INSTITUT FÜR MEDIZINISCHE MIKROBIOLOGIE UND KRANKENHAUSHYGIENE

Informationen zum Antibiotic Stewardship am Universitätsklinikum Magdeburg

Leiter: Prof. Dr. Gernot Geginat

Antibiotic Stewardship-Programme sollen allgemeingültige Grundsätze zur Diagnostik und antibiotischen Therapie an die lokale Situation anpassen und den rationalen Einsatz von Antibiotika bei der Behandlung von Infektionserkrankungen sicherstellen. Das Ziel ist es, ein bestmögliches klinisches Behandlungsergebnis unter Berücksichtigung der Risiken für eine Resistenzentwicklung und Minimierung unerwünschter Arzneimittelwirkungen zu gewährleisten.
Die hausinternen Standards zur antimikrobiellen Therapie sind im Antiinfektivaleitfaden des Universitätsklinikums festgelegt, der jährlich von der Antiinfektivakommission des Klinikums herausgegeben wird.
Das Ziel dieses hausinternen Leitfadens ist die Sicherstellung einer adäquaten Antiinfektivatherapie. Die Optimierung und die Vermeidung von unnötigen Antiinfektivatherapien verhindern die Entwicklung von Resistenzen und sind ökonomisch günstig.

Link zur aktuellen Version des Antiinfektivaleitfaden (interner Bereich):

http://www2/pub/ZE/zap/Antiinfektiva-Leitfaden.pdf

Zur Sicherung der leitliniengerechten Antibiotikatherapie werden auf ausgewählten Stationen proaktive Antiinfektiva-Verordnungsanalysen durchgeführt werden. Spreche Sie uns bei Bedarf bitte an.

Eine Einzelfallberatung ist über den Antibiotikafunker möglich: PSE 800-301

 

Letzte Änderung: 30.07.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: